Verteilnetze

ICE®CABLE für Verteilnetze

Die Modernisierung der Stromverteilnetze stellt die Betreiber vor anspruchsvollen Aufgaben. In Deutschland beziffert die Deutschen Energieagentur, den Ausbaubedarf auf Hoch- und Mittelspannungsebene bis zum Jahr 2030 auf 135.000 Kilometer und den Umbaubedarf auf über 20.000 Kilometer. In Ballungsräume muss die Kapazität der Verteilnetze den kontinuierlich steigenden elektrischen Lasten angepasst werden. In der Fläche sind neue Verteilnetzstrukturen notwendig, um Strom aus regenerativen Energiequellen effektiver einspeisen und nutzen zu können.

Supraleiterbasierte ICE®CABLE-Technologie vereinfacht Modernisierungen und Kapazitätsausbau im Bereich der Verteilnetze. ICE®CABLE-Systeme ermöglichen

  • den Transport sehr hoher Strommengen auf Mittelspannungsebene: DC verlustfrei, AC hocheffizient
  • unterirdischen Stromtransport über lange Distanzen: DC verlustfrei, AC hocheffizient
  • Kostenentlastungen durch Verwertung innerstädtischer Flächen aus dem Rückbau obsoleter Hochspannungsinstallationen und Umspannstationen
  • vereinfachte Trassenplanung und reduzierte Erdarbeiten: um 90% reduzierte Trassenbreite gegenüber konventionellen Erdkabeltrassen
  • reduzierter Bauaufwand mit einem hoch flexibel verlegbaren Modulsystem: keine Berücksichtigung von Kabel-Biegeradien, keine Kabeltrommel-Logistik
  • einfaches Retrofitting in bestehenden Erdkabelbauten durch kompakte Systemabmessungen
  • einfache Installationen in Umfeldern mit hochverdichteter Versorgungsinfrastruktur: geringer Raumbedarf, keine Wärmelasten, keine externen Magnetfelder (designabhängig)
  • gute Umweltverträglichkeit: minimierter Flächenverbrauch, keine Bodenaustrocknung

ICE®CABLE-Systeme zeichnen sich durch eine vorbildlich einfache Verlegung aus und verringern so den Bauaufwand im Vergleich mit konventionellen normal- und supraleitenden Kabeln. Sprechen Sie mit uns über Ihr Referenzprojekt.